Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 21. November 2017

Nachricht vom 26.04.2004 00:26 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Morgen könnte der Ölteppich an die Küste treiben

Der Wind dreht

Brest - Sie trotzen Wind und Wetter. Sie werden gerufen, wenn das Unglück bereits passiert ist. Und sie sind oft die Einzigen, die dann schlimmeres verhindern können: Die Besatzungen der Spezialschiffe leisten zur Zeit eine wahre Knochenarbeit. In rauher See versuchen sie so viel Öl wie möglich abzusaugen. Doch dieses Unterfangen gestaltet sich schwierig. Der Ölteppich ist in der Zwischenzeit 10 km lang und in 2 große Teile auseinander gedriftet. Jetzt beginnt der Wettlauf gegen die Winddrehung. Morgen erwarten wir die Drehung des Windes auf Südwest. Dann würden die ausgedehnten Ölflächen, die nach der Havarie des Tankers ERIKA aus bisher ausgelaufenen, rund 12.000 Tonnen Schweröl entstanden sind, direkt auf die Küste zutreiben. Bereits jetzt fischen die Besatzungen der Spezialschiffe tote Seevögel aus der Biskaya. Und auch an der Küste wurden bereits ölverschmierte Vögel gesichtet. Der Kapitän des Tankers wurde unterdessen unter anderem wegen Umweltverschmutzung in Untersuchungshaft genommen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.