Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Mittwoch, 19. Dezember 2018

Nachricht vom 26.04.2004 00:25 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Polarlichtaktivität bisher nur leicht erhöht

Erste Schockfront der Sonnenexplosionen da

Am Sonntag früh erreichte die erste Schockfront der seit Freitag auf der Sonne tobenden Explosionsserie die Erde und löste einen mittleren, geomagnetischen Sturm aus. Im Tagesverlauf nahmen die Störungen zu, doch konnte am Abend zunächst nur eine leicht erhöhte Polarlichtaktivität beobachtet werden. Über Mitteleuropa blieb der Himmel bis 21 Uhr dunkel, vielerorts war es allerdings auch bewölkt. Ob im weiteren Verlauf der Nacht die mit Spannung erwarteten Polarlichter noch sichtbar werden, hängt stark von der Intensität ab, mit der die nächste, für die kommenden Stunden erwartete Schockfront auf das Erdmagnetfeld treffen wird. - Aber auch das Wetter macht den Sternfreunden Sorgen: Vielerorts ist der Himmel nach wie vor bewölkt und es ist fraglich, ob und wo sich die für die Beobachtung des seltenen Schauspiels notwendigen, ausreichend großen Wolkenlücken überhaupt noch bilden werden. Wahrscheinlich ist die folgende Entwicklung: In der Westhälfte bleibt der Himmel es teils aufgelockert, teils stark bewölkt, aber es gibt kaum noch Schauer. Nach Osten hin tummeln sich zunächst noch reichlich Wolken, aber auch hier schauert es nur noch vereinzelt. Nur in Franken, im südlichen Thüringen und über dem Erzgebirge fällt aus trübem Himmel zeitweise Regen. In der zweiten Nachthälfte reißt die Wolkendecke aber auch hier von Westen her zeitweise auf, so dass hin und wieder auch Aufklarungszonen zu erwarten sind. Grundsätzlich gilt: Die Beobachtungschancen sind fast überall durch Wolken eingeschränkt. Und wo genau sich die Wolken auch mal etwas dauerhafter lichten, bleibt weitgehend dem glücklichen Zufall überlassen...

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.