Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Montag, 25. September 2017

Nachricht vom 26.04.2004 00:23 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Sommer geht mit Temperatursturz und Unwettern zu Ende

Tornadogefahr zu Wochenbeginn

Temperatursturzbig
Die Grafik zeigt die Veränderung der Temperatur(bunte Linien), Luftfeuchtigkeit(grüne Flächen)und Wind (Windfahnen) in den nächsten 2 Tagen in Abhängigkeit von der Höhe. Das Bild ist zur Vergrößerung anklickbar. [Bildrechte: © by Wetterzentrale] 

Hamburg - Ab Montag- nachmittag zieht von Westen her eine kräftige Luftmassengrenze über uns hinweg. Zunächst bilden sich bis zum Abend im Westen vor der Kaltfront hohe Quellwolken und nachfol- gend erwarten wir hier kräftige Gewitter mit Hagel. In der Nacht zum Dienstag geht es dann zur Sache. Eine kräftige Luftmassen- grenze überquert Deutschland von West nach Ost. Ihr folgt ein Schwall Polarluft mit deutlich niedrigeren Temperaturen. Die Grafik zeigt einen Schnitt durch die Atmosphäre und die Veränderung von Temperatur (bunte Linien und schwarze Nullgradgrenze), Windrichtung und -Stärke sowie Luftfeuchtigkeit (grüne Flächen). Am Beispiel Hamburg ist zu sehen, wie nach Mitternacht in wenigen Stunden die Nullgradgrenze von 3500 Meter auf 1800 Meter sinkt. Vor der Kaltfront wird in der Höhe Südwestorkan erwartet. Dieser wirkt auf die aufsteigende Warmluft wie ein Staubsauger und so besteht die Gefahr örtlich begrenzt schwerer Gewitter mit Hagel und Orkanböen sowie die Gefahr der Ausbildung vereinzelter Tornados. Diese Wetterlage - feuchtwarme Luft aus Südwest und nachfolgend trockenkalte Luft aus Nordwest - ist für die Entwicklung von Tornados typisch. Die meisten Tornados in den USA entstehen an diesen kräftigen Luftmassengrenzen. Das größte Risiko (für Tornadojäger die größte Chance) für die Bildung eines Tornados erwarten wir zwischen 20 und 04 Uhr ein einem 200 km breiten Streifen der von der Lübecker Bucht über Hamburg, Hannover - Frankfurt - Freiburg. Nach Durchgang der Kaltfront gehen die Temperaturen deutlich zurück. So erwarten wir am Dienstag nur noch 11 bis 16 Grad. An der See dreht der Wind auf West und erreicht Sturmstärke. In Böen ist mit schweren Sturmböen zur rechnen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.