Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 23. September 2017

Nachricht vom 18.07.2004 15:02 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Sturm-, Starkregen-, Hagel und Tornadogefahr

Unwetter über Westdeutschland

Trier - Von Westen her ziehen schwere Unwetter unter Verstärkung ost- und nordostwärts. Sie werden heute un din der kommenden Nacht verbreitet zu Starkregen führen, in dessen Folge Überschwemmungen auftreten können. Wir erwarten bei gewitterdruchzug verbreitet schwere Sturmböen. Ganz vereinzelt kann es zur Ausbildung von Tornados kommen. Erste Schadensmeldungen liegen bereist vor: So schlug im Landkreis Kleve in Nordrhein-Westfalen ein Blitz in ein Einfamilienhaus ein. Das Gebäude brannte nieder. Menschen wurde nicht verletzt. Am schlimmsten wüteten die Unwetter vergangene Nacht am Niederrhein, hier wurden Böen bis 103 km/h gemessen. Auf der Nordostalb in Baden- Württemberg fielen binnen kürzester Zeit bis zu 42 Liter Regen pro Quadratmeter. Bitte beachten Sie die Zugrichtungen der Gewitter auf dem Radarfilm im Wetterspiegel.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.