Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Donnerstag, 23. November 2017

Nachricht vom 09.09.2004 11:28 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

24 Tote durch Ivan auf Grenada

Stärkster Hurrikan seit 14 Jahren in der Karibik

Ivan090904
Hurrikan [Bildrechte: nasa] 

Grenada- Hurrikan "Ivan" zieht über die Karibik hinweg und hat dabei bereits verheerenden Schäden angerichtet. Am stärksten betroffen war die der Inselstaat Grenada, dort erreichte der Hurrikan Windgeschwindigkeiten um die 220 km/h. In der Hauptstadt soll fast jedes Haus zerstört sein. Mindestens 24 Menschen kamen alleine hier ums Leben. Da Strom- und Telefonverbindungen unterbrochen sind und viele Orte noch von der Aussenwelt abgeschnitten sind, gehen die Behörden davon aus, dass sich die Zahl der Toten weiter erhöhen wird. Der Hurrikan wütete auch über den Karibikinseln Barbados, St. Lucia und St. Vincent. Es wurden hunderte Häuser zerstört. Tausende Anwohner mussten evakuiert werden. "Ivan" verhalf auch einigen Gefängnisinsassen zu einem Ausbruch, da das in die Jahre gekommene Gebäude dem Orkan nicht standhalten konnte. Es ist der stärkste Hurrikan seit 14 Jahren, der die Karibik heim sucht.  Morgen wird der Hurrikan in Jamaika erwartet und am Sonntag soll er den Westen Kubas erreichen. Es muss davon ausgegangen werden, dass wenig später auch Florida erneut von einem Hurrikan getroffen wird.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.