Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Freitag, 22. September 2017

Nachricht vom 16.07.2005 11:02 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Hilfsgüter-Transporte in das Katastrophengebiet sind gestartet

Mindestens 15 Tote bei Überschwemmungen in Rumänien

Budapest - Die Behörden zogen am Freitag eine Zwischenbilanz, wonach mehr als 12 000 Menschen ihre Wohnungen und Häuser in rund 580 Orten verlassen mussten. Etwa 370 Bauernhäuser stürzten ein, Straßen von insgesamt 1270 Kilometern Länge wurden zerstört und mehr als 1000 Brücken schwer beschädigt. Am Freitag ließ der tagelange heftige Dauerregen endlich etwas nach. Von 41 rumänischen Verwaltungsbezirken waren 32 von dem Hochwasser betroffen, das seit einer Woche andauert. Besonders zugespitzt hatte sich die Lage am Fluss Siret in Ostrumänien, wo immer noch 47 000 Menschen in ihren Dörfern von den Fluten eingeschlossen waren. In der ungarischen Hauptstadt Budapest droht die Donau über die Ufer zu treten. Ein Teil der Uferstraße wurde nach Medienberichten am Freitagmorgen wegen Überflutungsgefahr geschlossen. Bis heute ist der Wasserstand weiter gestiegen. Unterdessen haben Hilfsgütertransporte in die Region begonnen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.