Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Donnerstag, 23. November 2017

Nachricht vom 20.11.2009 21:35 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Extrem milde Luft am Freitag auch im Norden Deutschlands

Novemberwärme dauert an

Die Südwestwetterlage mit für die Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen dauert an. Nachdem in den vergangenen Tagen vor allem in der Südhälfte Deutschlands bei Tageshöchstwerten bis 20 Grad eher Gedanken an den Frühling als an den Spätherbst aufkamen, machte sich am Freitag mit strahlendem Sonnenschein auch im Norden die sehr milde Luft bemerkbar.

So wurde beispielsweise in Hamburg der wärmste 20. November seit Beginn der Wetteraufzeichnung registriert. Am Flughafen Fuhlsbüttel wurden an der Station des Deutschen Wetterdienstes 15,8 Grad Celsius gemessen.

Das bisherige Maximum an einem 20. November lag bei 14,7 Grad im Jahr 1981. Noch wärmer war es in anderen Teilen der Stadt, in Hamburg-Sasel wurden um 13:40 Uhr 16,7 Grad erreicht.

In den kommenden Tagen sinken die Temperaturen landesweit wieder etwas ab, dennoch ist von einem Wintereinbruch auch in der kommenden Woche wenig zu spüren.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.