Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 23. September 2017

Nachricht vom 29.12.2009 10:21 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Im Norden nach Nebel teils Sonne. Von Südwesten her Schnee, gefrierender Regen und Regen

+++ Das Wetter, die Vorhersage für Deutschland: +++

+++ Im Norden nach Nebel teils Sonne. Von Südwesten her Schnee, gefrierender Regen und Regen. +++

Die Wetterlage: Zunächst herrscht in vielen Teilen Deutschlands leichter Zwischenhocheinfluss. Von Südwesten her zieht eine Warmfront durch, dahinter weht besonders in die Südhälfte Deutschlands etwas mildere Luft.

Die Vorhersage für Dienstag, den 29. Dezember 2009:

Am Dienstagmorgen sorgt eine Warmfront etwa vom Saarland bis ins südliche Baden-Württemberg zum Teil für etwas Schnee oder gefrierenden Regen. Am Oberrhein wird daraus bei Temperaturen deutlich über 0 Grad bald Regen. Sonst ist es teils klar, teils locker bewölkt und trocken. Im Norden gibt es gebietsweise gefrierenden Nebel. Bis zum späten Nachmittag breitet sich die Warmfront langsam bis nach NRW, Hessen und Nordbayern aus. In einem schmalen Streifen auf der Nordostseite der Front ist kurzzeitig Schnee oder gefrierender Regen zu erwarten. Dahinter setzt sich langsam mildere Luft durch und die Niederschläge gehen in Regen über. Im Norden und Nordosten Deutschlands bleibt es bei einer Mischung aus Wolken, Nebelresten und Sonne meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 und 8 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost, hinter der Front dreht er im Süden auf Südwest.

Die Vorhersage für Mittwoch, den 30. Dezember 2009:

Am Mittwoch liegt eine Front quer über dem Norden Deutschlands. Auf der Nordseite fällt dazu bei kaltem, böigem Ostwind zeitweise Schnee, Richtung Dänemark bleibt es noch trocken. Weiter südlich gibt es in mildererer Luft mit südwestlichen Winden wechselnd, oft auch stark bewölkten Himmel und zum Teil auch Regen. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen -1 Grad in Mecklenburg und +10 Grad im Breisgau.

Die weiteren Aussichten:

Über den Jahreswechsel gibt es eine klare Zweiteilung des Wetters in Deutschland. Im Norden herrschen bei Ost- bis Nordostwind meist Temperaturen um oder etwas unter 0 Grad und es schneit zeitweise. Die Neuschneemengen bis Neujahr liegen teilweise über 15 Zentimeter. In der Mitte und im Süden bleibt es zunächst noch milder mit Höchstwerten zwischen 4 und 9 Grad und dazu ist es wechselhaft mit zeitweiligem Regen. Zum Wochenende setzt sich die kalte Luft dann zunehmend auch in der Südhälfte durch. 

Terminpunktprognosen

Unwetterwarnungen

+++ Diese Prognose wurde erstellt von Lars Lowinski vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) und herausgegeben am Dienstag, den 29. Dezember 2009, um 5:38 Uhr MEZ. +++

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.