Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 26. September 2017

Nachricht vom 29.12.2009 13:53 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Teile Norddeutschlands erwarten von Mittwoch bis Freitag 15 bis 30cm Neuschnee. Zum Jahreswechsel werden erhebliche Verkehrsbehinderungen durch Eisregen und Schnee erwartet.

Wintereinbruch: Anhaltende Schneefälle zum Jahreswechsel im Norden

Hamburg ? Das Jahr 2009 geht im Norden mit länger anhaltenden Schneefällen zu Ende. Aktuell zieht eine Warmfront mit Schnee, Eisregen und Regen von Südwestdeutschland rasch nordostwärts. Bereits in der kommenden Nacht und Morgen früh erreichen die Schneefälle Hamburg. Südlich einer Linie Emden, Soltau, Waren/Müritz gehen die Niederschläge in Eisregen und Regen. Die für die Niederschläge verantwortliche Luftmassengrenze bleibt dann bis zum Wochenende über Norddeutschland liegen. In der Folge sind im nördlichen Niedersachsen, Hamburg, südliches Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern länger anhaltende Schneefälle zu erwarten. Neuschneemengen zwischen 15 und 30cm sind wahrscheinlich. Örtlich sich noch höhere Neuschneemengen und bei frischem bis starken Ostwind auch Schneeverwehungen möglich.

Neu Schnee 31122009 2
Die erwarteten Neuschneemengen bis zum 31.12.2009, 16 Uhr. [Bildrechte: Georg Müller] 

Südlich der Schneefallzone, in der es nur zeitweise auch zu Eisregen kommt, schließt sich ein Gebiet mit gefrierendem Regen und Regen an. Es besteht extreme Glättegefahr.

Die Meteorologen des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation rechnen auf Grund dieser Wetterlage in den kommenden Tagen im ganzen Norden mit erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Schnee und Glatteis. ?Besonders in der Silvesternacht sind zum Teil spiegelglatte Fahrbahnen zu erwarten.?, warnt Frank Böttcher, Leiter des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation.

Verantwortlich für diese Wetterlage ist das Zusammentreffen zweier sehr unterschiedlicher Luftmassen über Norddeutschland. Böttcher: ?Wir erleben in den kommenden Tagen eine abgeschwächte Form der Schneekatastrophen-Wetterlage von 1978/79.? Auch damals trafen über Norddeutschland sehr milde Luftmassen aus Südwesteuropa auf sibirische Kaltluft aus Nordosteuropa. Binnen eines Tages fielen die Temperaturen damals um bis zu 20 Grad. Auch bei dieser Neuauflage erwarten wir nach den Schneefällen strengen Frost. Böttcher: ?Es ist wahrscheinlich, dass die neue Woche mit Tagestemperaturen um -8 Grad startet. Der Schnee wird also erst einmal liegen bleiben.? Die Nachtwerte zu Beginn der neuen Woche werden im Norden bei bis zu -25 Grad liegen.

In Süddeutschland wird der Wintereinbruch noch bis zum Wochenende auf sich warten lassen. Hier ist es mit Tageswerten um +8 Grad bis zur Neujahrsnacht hin noch mild und regnerisch, ehe sich zum Wochenende auch die Frostwetter mit Schneefällen durchsetzt.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.