Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 17. Juli 2018

Nachricht vom 13.10.2010 17:16 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Schneefälle bis auf 700 Meter

Wintereinbruch in den Alpen

Wintereinbruch Alpen 1
Tief über Genua bringt den Alpen den Wintereinbruch [Bildrechte: wetterzentrale.de] 

Hamburg ?  Nun geht auch in den Alpen das warme und sonnige Bergwetter zu Ende. Nach mehreren Wochen mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen steht den Alpenregionen ein erster kräftiger Wintereinbruch bevor. Am Freitag rauscht eine Kaltfront vom Nordmeer nach Südskandinavien und erreicht spätestens in der Nacht zum Samstag Süddeutschland und den Alpenrand. Durch den markanten Kaltlufteinbruch, sickert von Samstag auf Sonntag auch polare Kaltluft ins westliche Mittelmeer.Durch diesen Prozess wird ein Genuatief  induziert, welches in weiterer Folge vom Süden sehr feuchte Luftmassen Richtung Alpenregion transportiert. Durch die Kombination von polarer Kaltluft aus dem Norden und feuchter energiereicher Luft vom Mittelmeer werden kräftige Niederschläge die Folge sein.Die Schneefallgrenze sinkt dabei im Laufe des  Samstags gegen 1000 Meter und liegt schließlich am Sonntag bei rund 700 Metern. Dies wird dazu führen, dass es das erste Mal in diesem Herbst, bis in viele Alpentäler schneien wird. Ab einer Höhenlage von rund 900 Metern wird sich vorübergehend eine geschlossene Schneedecke bilden. Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation rechnet mit Neuschneemengen von rund 30 cm. Örtlich kann es auch bis zu 40 cm geben. Die betroffenen Gebiete liegen einerseits am Alpennordrand, zwischen dem Arlberg und den niederösterreichischen Voralpen, und andererseits in Teilen Kärntens und der Steiermark. Auf etlichen Bergpässen wird es ohne Winterreifen kein weiterkommen geben. Autofahrer sollten spätestens jetzt die Winterreifen montieren, da diese auch bei nass kalter Witterung besseren Halt  geben. Durch die noch belaubten  Bäume kann es in Folge des nassen Schneefalls zu Schneebruch und herabstürzenden Ästen kommen.

Kalte Wetterlage bleibt erhalten

Auch nach dem Kaltlufteinbruch vom kommenden Wochenende wird es in weiten Teilen Mitteleuropas kühl bis kalt weitergehen. In Deutschland, der Schweiz und Österreich werden die Tageshöchstwerte nur noch zwischen 5 und 12 Grad liegen.  Dies führt dazu, dass der gefallene Schnee in Höhenlagen oberhalb von rund 1500 m  nicht allzu schnell abtauen wird. In den Gletscherregionen wird durch den Kaltlufteinbruch der sommerliche  Abschmelzprozess des Eises gestoppt.

+++ Dieser Artikel wurde erstellt von Clemens Grohs vom Institut für Wetter und Klimakommunikation +++

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.