Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 22. September 2018

Nachricht vom 04.11.2010 12:24 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Schneefälle bis in die Täler

Temperatursturz in den Alpen

Schneepflug Schellerhau 100125
Archivbild: Wintereinbruch für die Alpentäler [Bildrechte: J. Fruntke] 

Innsbruck ? Am Wochenende gibt es in den Alpen einen regelrechten Temperatursturz. In der Nacht zum Sonntag legt sich genau über den Alpenbogen eine markante Kaltfront die vor allem den Zentral- und Südalpen im Laufe des Sonntags einen Wintereinbruch bis in die Täler beschert. Mit dem Einströmen der polaren Luftmassen aus dem Nordmeer schneit es spätestens am Montag überall bis in die Täler. Besonders betroffen von dem vorübergehenden Wintereinbruch werden die südlichen inneralpinen Seitentäler Salzburgs, Tirols und große Teile Osttirols sein. Auch in den zuletzt betroffenen Gebieten Kärntens wird es erneut zu intensiven Niederschlägen kommen. Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation rechnet mit Neuschneemengen zwischen 20 und 60cm. Am meisten wird in den Südstaulagen fallen. Durch den schweren Nassschnee kann es in manchen Tälern zu Schneebruch und daher zu blockierten Verkehrswegen kommen. Auf 2000 Meter Höhe sinkt die Temperatur auf minus 4 bis minus 7 Grad. Grund für die vorhergesagten Schneefälle ist jene Kaltfront die über den Alpen verwellt wodurch sich in weiterer Folge, durch die Eingeflossene polare Luftmasse, ein Tiefdruckgebiet über der Adria bildet. Vor dem Wetterwechsel ist es noch ungewöhnlich mild mit Höchstwerten zwischen 13 und 22 Grad. Für Donnerstag und Freitag werden besonders im östlichen Flachland Höchstwerte zwischen 20 und 22 Grad erwartet. Aber auch dort werden spätestens am Sonntag nur mehr 7 bis 10 Grad erreicht.

Vorübergehender Kaltlufteinbruch

Durch die große Modellunsicherheit kann man aus heutiger Sicht noch nicht sagen wie lange dem Alpenraum die Kaltluft erhalten bleibt. Durch einen weiteren Vorstoß von polaren Luftmassen in Richtung Frankreich, könnte es ab Dienstag deutlich milder werden. Über den Alpen würde sich  in weiterer Folge eine kräftige Föhnströmung einstellen.

+++ Dieser Artikel wurde erstellt von Clemens Grohs vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation+++

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.