Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Sonntag, 30. April 2017

Nachricht vom 05.02.2015 15:41 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Wie kalt kann es überhaupt werden?

Eisige Rekorde

Schelfeis Antarktis
Der deutsche Kälterekord ist über 50 Grad vom weltweitem Tiefstwert entfernt. [Bildrechte: Alfred-Wegener-Institut] 

Hamburg - In den letzten Tagen gab es in Schleswig-Holstein und in Süddeutschland strenge Nachtfröste unter -10 Grad, teils auch sehr strenge Nachtfröste unter -15 Grad. Doch ein Blick in die Wetterhistorie zeigt, dass es noch viel kälter werden kann.

Gemessene Tiefstwerte

Den deutschen Kälterekord hält dabei Hüll in Niederbayern (Kreis Pfaffenhofen) mit minus 37,8 Grad, aufgestellt am 12. Februar 1929. Doch selbst dieser Wert ist noch relativ mild im Vergleich zum Europarekord von minus 55,0 Grad, aufgestellt in Ust-Shchugor im Westen Russlands. Alles in den eisigen Schatten stellt jedoch - wie zu erwarten - die Antarktis. Den Rekord an einer Wetterstation hält dabei Wostok mit minus 89,2 Grad, aufgestellt am 21. Juli 1983. Hier gibt es auch die tiefste Jahresmitteltemperatur der Erde mit minus 55,1 Grad. Im Jahresmittel liegt die Temperatur in Wostok also auf dem Niveau des europäischen Kälterekords. Noch niedrigere Werte haben Satelliten am 10. August 2010 auf dem Hochplateau der Ostantarktis gemessen: -93,2 Grad Celsius.

+++ Dieser Artikel wurde erstellt vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation. +++

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu LinkArena hinzufügen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.