Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Sonntag, 19. November 2017

Nachricht vom 15.07.2017 16:10 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Zeitweise hohes Gewitterrisiko

Landesweites Sommer-Comeback

Wetterlage: Die letzten Tage haben sich in Deutschland überwiegend wechselhaft und kühl und damit wenig sommerlich gezeigt. Ganz anders sieht die Situation im westlichen Mittelmeerraum aus. Insbesondere in Andalusien machen sich Luftmassen aus Nordafrika mit derzeit brütend heißen Höchsttemperaturen von 42 bis 46 Grad bemerkbar. Aber auch entlang der spanischen und französischen Mittelmeerküste ist es mit 28 bis 37 Grad sommerlich warm.

Schauerwetter
Sommercomeback wird im Verlauf von Schauern und Gewittern begleitet. [Bildrechte: noaa] 

In Deutschland wird das Wetter in den kommenden Tagen durch Hoch Hanna und Irmingard beeinflusst. In der neuen Woche verlagert sich Irmingard nach Osteuropa, während ein Tiefdrucksystem bei Island sich weit südwärts bis in den westlichen Mittelmeerraum ausdehnt. So stößt mit einer auf Süd- bis Südwest drehenden Strömung die sehr warme Mittelmeerluft nach Deutschland und im Laufe der Woche wird die 30-Grad-Marke geknackt. Wärmegewitter beschränken sich in der ersten Wochenhälfte zunächst nur auf die Südhälfte sowie die südlichen Mittelgebirge. In der zweiten Wochenhälfte sorgen atlantische Tiefausläufer für ein landesweit hohes Gewitterrisiko und für nachfolgend zurückgehende Temperaturen.

Mittwoch und die zweite Wochenhälfte: Am Mittwoch kommt die hochsommerliche Wärme noch weiter nach Norden voran. So werden selbst unmittelbar an den Küsten angenehme 20 bis 27 Grad erreicht. Ansonsten steigen die Temperaturen auf heiße 26 bis 35 Grad an, wobei die höchsten Werte erneut entlang des Oberrheins zu erwarten sind. Dazu zeigt sich neben lockeren hohen Wolkenfeldern viel die Sonne. Im Tagesverlauf sind zunächst über den Mittelgebirgen erste lokale Gewitter möglich. Nach jetzigem Stand könnte sich zum Abend und am Donnerstag von Westen her ein atlantischer Tiefausläufer nähern und zu großflächiger Gewitteraktivität mit Unwetterpotenzial führen. Die genaue Entwicklung und wie schnell sich von Westen her auch landesweit wieder kühlere Meeresluft durchsetzen kann, bleibt allerdings abzuwarten.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.