Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Freitag, 26. Mai 2017

Nachricht vom 26.05.2016 11:56 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Was ist der Unterschied zwischen Tornado und Downburst?

Unwetterarten

Nein, es war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein Tornado, der am letzten Sonntag in Minden/Westfalen für abgedeckte Dächer sorgte. Heftige Fallböen, die wir als „Downburst“ kennen, sind die deutlich wahrscheinlichere Ursache der Schäden. Bei einem Downburst, der in Verbindung mit kräftigen Schauern und Gewittern vorkommen kann, handelt es sich um kräftige Abwinde, die wie ein nasser Sack zum Erdboden fallen. Bei einem Downburst werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 150km/h erreicht.

tornado_land_shutterstock
Archivbild: Tornado über Land [Bildrechte: Shutterstock] 

Bei einem Tornado handelt es sich dagegen um einen Luftwirbel mit einer senkrechten Drehachse, der sich von der Untergrenze einer Wolke bis zum Boden erstreckt. Tornados erzeugen dabei andere Schadensbilder als ein Downbursts. Auch an Hand dieser Schadensmerkmale lässt sich auch nach Abzug des Sturmes noch feststellen, ob es sich um einen Tornado oder einen Downburst gehandelt hat.

Während ein Tornado eine schmale Schneise der Verwüstung verursacht, bei der Bäume in alle Richtungen fallen, sind die Schäden bei Downbursts in der Regel großflächiger verteilt und die Bäume in eine Richtung gestürzt. Schwere Schäden bei Gewittern gehen also nicht automatisch auf einen Tornado zurück.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gef�llt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzuf�gen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verf�gung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
gesch�tzt und d�rfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.